L O S T  P L A C E S    I M   O D E R B R U C H    Fotoworkshops mit Stefan Hessheimer

 

Zitat Wikipedia:
Der Ausdruck Lost Place ist ein Pseudoanglizismus  bedeutet sinngemäß „vergessener Ort“. Er wird zwar häufig gleichbedeutend mit Industrieruinen oder nicht mehr genutzten militärischen Anlagen gebraucht, die eigentliche Bezeichnung gilt aber für jedweden Ort, der im Kontext seiner ursprünglichen Nutzung in Vergessenheit geraten ist.

Die Veranstaltungen finden in der Regel von 10 - 17 Uhr, statt.
Der Preis für einen Tageskurs beträgt 85 €, für ein Kurswochenende 150 €.
Übernachtung in Pension, Hotel oder Ferienwohnung  werden gern vermittelt.  

Wenn es mindestens 3 Interessenten sind, kann auch ein individuelles Thema / Ort und ein Termin,
auch für ganz besondere Orte vereinbart werden.

Geschenkgutscheine sind in der Galerie KOCH und KUNST erhältlich.
________________________________________________________________________________________

03.11.2018  Schönheit und Vergänglichkeit - Photowalk durch die Natur und Fotografieren im Studio
Gerade im Herbst ist das Oderbruch eine fotografische Begegnung wert. Sie werden schnell feststellen, daß neben den vielfältigen Farben des Herbstlaubes auch und das Vergängliche hat sein Reiz hat und es lohnenswert ist,  fotografiert zu werden. Die Goldockertöne des trockenen Grases im Odervorland als Komplementär zum Himmelsblau oder das verhaltene Leuchten einer letzten Rose im Garten, vielleicht auch im Nebel. Und wer die Fotografien von Karl Blossfeldt mag, wird von diesem Kurs begeistert sein.
ANMELDEN


04.11.2018  Schönheit und Vergänglichkeit - Lost Places im Oderbruch
Neben zwei alten jüdischen Friedhöfen von 1730 und 1847 und dem Erbbegräbnis derer von Lestwitz- Itzenplitz in Kunersdorf, 1790 nach Plänen von Carl Gotthard Langhans im Stil des deutschen Klassizismus entworfen, gibt es einige versteckte Friedhöfe mit historischen Grabanlagen. Gerade diese haben in ihrem Ausdruck von Vergänglichkeit, einen Reiz.
ANMELDEN


02.03.2019 und 03.03.2019  Lost Places im Oderbruch - Festung Küstrin, die Forts, Lünetten und Ravelin
Nach einer Einführung am Vormittag des 1. Tages suchen wir die ehemalige Festung und Altstadt von Küstrin auf. Am 2. Tag fotografieren wir im Fort Gorgast und besuchen die Lünetten und eine Ravelin. Nach dem Fotografieren erhalten Sie eine Bildanalyse und Hinweise für das künftige Arbeiten.

ANMELDEN
________________________________________________________________________________________

In den Fotokursen suchen wir nach einer fotografischen Einführung in der Galerie KOCH und KUNST in Groß Neuendorf interessante, vergessene Orte auf. Nach dem Fotografieren erhalten Sie eine Bildanalyse und Hinweise für das künftige Fotografieren. Es wird in kleinen Gruppen gearbeitet, so dass genug Raum bleibt für das Lösen Ihrer fotografischen Probleme. Sie können zum Kurs gern auch eigene Fotografien mitbringen, die wir dann gemeinsam analysieren.









F O T O K U R S E   I M   O D E R B R U C H
Stefan Hessheimer
15324 Letschin, OT Groß Neuendorf, Poststr.12

info@fotokurse-im-oderbruch.de

033478-4541